vdek

Aktuelle Ausgabe ersatzkasse magazin.: Digitalisierung

Wo liegen die Chancen und welche sind die Risiken der Digitalisierung im Gesundheitswesen?

Interview mit ukb-Geschäftsführer Prof. Dr. Axel Ekkernkamp: „Fachkräftemangel treibt Digitalisierung voran.“

 

(Berlin, 22.6.2018) Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist in aller Munde. Doch was genau ist darunter zu verstehen? Geht es um Gesundheits-Apps, Big Data oder um die Telematikinfrastruktur und elektronische Gesundheitskarte? ersatzkasse magazin. beleuchtet die unterschiedlichen Bereiche und zeigt Chancen und Risiken auf.

 

Anzeige

Prof. Dr. Axel Ekkernkamp sieht in der Digitalisierung vor allem große Chancen. Im Interview mit ersatzkasse magazin. gibt der Geschäftsführer des BG Klinikums Unfallkrankenhaus Berlin Einblick in den Klinikalltag des Krankenhauses, das digital ganz vorne mit dabei ist. Kritischer sieht es der Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Prof. Dr. Jürgen Windeler. Digitale Anwendungen müssten – wie andere Methoden im Gesundheitswesen auch – ihren Nutzen unter Beweis stellen. Auch die Ersatzkassen sind mit digitalen Anwendungen unterwegs und bieten ihren Versicherten Gesundheits-Apps, elektronische Gesundheitsakte und andere digitalgestützte Versorgungsmodelle an. Und sie haben ein Positionspapier verabschiedet, das deutlich macht, wie Digitalisierung rechtssicher und zum Nutzen der Patienten gestaltet werden kann.

 

Neben der Digitalisierung widmet sich das Magazin dem Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege. Geplant ist unter anderem, die Pflege in Krankenhäusern aus den Diagnosis Related Groups (DRG) herauszunehmen, um eine bessere Vergütung des Pflegepersonals zu erreichen. ersatzkasse magazin. erläutert, warum das nicht der richtige Weg sein kann, dem Personalmangel in der Pflege zu begegnen.

 

Außerdem lesen Sie:

 

  • Entwurf zum GKV-Versichertenentlastungsgesetz
  • Cannabis sollte wie andere Medikamente behandelt werden
  • Bedeutung der EU-Datenschutzgrundverordnung für die GKV

 

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.