HMM Deutschland

Continentale BKK startet mit ZHP.X3 De-Touro von HMM Deutschland

Die Continentale Betriebskrankenkasse setzt seit Anfang März auf eine komplett digitalisierte Abwicklung von Fahrdienstleistungen – vom Antrag bis zur Abrechnung.

ZHP.X3 De-Touro ermöglicht den Krankenkassen eine schnellere Umsetzung von planbaren Krankenfahrten. Dies bedeutet mehr Effizienz für die Krankenkasse und den Fahrdienstleister und mehr Komfort für den Versicherten. Der durchgängig digitalisierte Prozess bietet allen Beteiligten Vorteile: Der Versicherte profitiert von der schnellen Versorgung, denn er muss sich nicht mehr um die Organisation der Krankenfahrt kümmern. Der Fahrdienstleister erhält den Auftrag der Continentale BKK bequem per App. Die Leistungen werden immer nach Verbandstarifen abgerechnet. Die Abrechnung erfolgt automatisch nach der Fahrt. Lediglich die digitale Patientenunterschrift auf einem Tablet oder Smartphone ist noch notwendig.

Das bisherige papierbasierte Verfahren entfällt. Dies erspart der Krankenkasse zahlreiche Abrechnungsschritte, da alle benötigen Daten bereits digital im System vorliegen. Weitere Vorteile von ZHP.X3 De-Touro:

  • Blitzschnelle Veröffentlichung von Aufträgen für Krankenfahrten
  • Automatische Prüfung auf hinterlegte Vertragspreise
  • Vollelektronische Auftragsvergabe und -abwicklung
  • Transparenz für die Sachbearbeitung: Automatische Statusvergabe, Vorgangshistorie und digitaler Leistungsnachweis
  • Schnittstellen zur Anbindung an die Kassen-IT

Dank der neuen Technologie spart die Continentale BKK nun viel Aufwand, Papier und wertvolle Zeit.

Anzeige

Die Continentale BKK mit Hauptsitz in Hamburg und weiteren Geschäftsstellen in Dortmund und Plettenberg ist eine bundesweit geöffnete Betriebskrankenkasse und mit zahlreichen Service-Points im gesamten Bundesgebiet vertreten. Sie unterstützt ihre Kunden im Krankheitsfall zuverlässig, bietet kompetente Beratung und achtet primär auf die Erhaltung der Gesundheit.

Die HMM Deutschland GmbH ist Anbieterin innovativer Versorgungs- und Abrechnungslösungen im Gesundheitswesen. Über die von der HMM Deutschland betriebene Zentrale Healthcare-Plattform „ZHP.X3″ sowie über die Leistungserbringer Online-Suite „LEOS“ können über 40 Krankenkassen elektronische Versorgungen mit über 15.000 Leistungserbringern vornehmen: Vom Antrag über die Genehmigung und die Fallbearbeitung bis hin zur integrierten elektronischen Zahlung über das Abrechnungsverfahren „De-Pay“.

Unter dem Motto „Best in eHealth“ hebt die HMM Deutschland Themen wie Standardisierung, Automatisierung und Vernetzung, sowie die Integration in nachgelagerte IT-Systeme bei Krankenkassen und Leistungserbringern auf ein ganz neues Niveau. Versorgungen für über 25 Millionen Versicherte im Gesundheitswesen können schneller, qualitativer und kostengünstiger durchgeführt werden. Dabei stehen die Belange des Patienten stets im Mittelpunkt.

Für die Versichertenversorgung sind „ZHP.X3″, „LEOS“ und „De-Pay“ Deutschlands größte Plattform für das elektronische Versorgungsmanagement auf Basis des X3-Standards. Der von der HMM Deutschland GmbH entwickelte X3-Standard bildet die technische Grundlage für digitalen Datenaustausch im Gesundheitswesen.

Die Basis der Geschäftstätigkeit sind langjährige Erfahrungen und ein tiefes Verständnis der Fachanforderungen im Gesundheitswesen. Entsprechend bilden bei der HMM Deutschland Spezialisten aus den Bereichen der Krankenversicherung, der Leistungserbringer, aus IT und Beratung das fachliche Rückgrat unseres Unternehmens.

HMM Deutschland unterhält umfangreiche Partnerschaften zu Healthcare-IT-Anbietern sowie zu Fachverbänden. Dies stellt die reibungslose Zusammenarbeit und vollumfängliche Integration der Vernetzungslösungen bei den Marktpartnern sicher.