AktionenGesundheitKindergesundheitSalus BKK

Gesundheit spielerisch erlernen

Salus BKK übergibt Gesundheitskoffer an städtische KiTa‘s

Die Einstellung gegenüber gesunder Ernährung und Bewegung wird schon im frühsten Kindesalter geprägt. Daher setzt der BKK Gesundheitskoffer „Fit von klein auf“ genau hier an und soll den Kindern in Kindertagesstätten einen gesunden Lebensstil vermitteln.

Anzeige

Die Salus BKK unterstützt dieses Projekt und übernimmt für alle sechs städtischen KiTa’s in Neu-Isenburg die Kosten. Ute Schrader, Vorständin der Salus BKK und Holger Tietz, Bewegungsexperte aus dem Team Gesundheitsförderung, überreichten die Gesundheitskoffer an Bürgermeister Herbert Hunkel, der begeistert von der Aktion ist: „Der Gesundheitskoffer ist eine tolle Möglichkeit, Kinder mit Spaß und Neugierde an einen nachhaltigen und gesunden Lebensstil heranzuführen. Gleichzeitig wird aber auch an die Gesundheitsförderung der Erzieher und Erzieherinnen gedacht.“

Ziel des Koffers ist es, den Erzieherinnen mittels sechs Bausteinen Anregungen an die Hand zu geben, wie sie die Maßnahmen nachhaltig in den KiTa-Alltag integrieren können. Dabei reicht die Themenpalette von „Bewegung“, „Ernährung“ und „Entspannung“ über „Mein Körper“, „Betriebliche Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Kita“ bis hin zu „Lebenskompetenzförderung“. Die Kinder sollen lernen, dass Gesundheit sowohl gut schmecken als auch Spaß machen kann.

Alle Bausteine enthalten einen theoretischen Teil mit einer thematischen Einführung und Informationen für die Eltern sowie praktische Spiele und „Gesundheitskisten“. Darunter fallen zum Beispiel sportliche „Mini-Olympiaden“, leckere Rezeptideen für den KiTa- und Familienalltag, Übungen zu Hygiene und Erste Hilfe oder eine Woche, die ganz im Zeichen der Entspannung steht. Materialien wie eine Handpuppe oder Liedersammlungen auf CD stehen den Tagesstätten mit dem Gesundheitskoffer ebenfalls zur Verfügung. Außerdem bietet der Koffer Ideen für längerfristige Projekte und Aktionen.

Als Krankenkasse vor Ort freut sich Ute Schrader besonders darüber, einen Beitrag zur Kindergesundheit in Neu-Isenburg leisten zu können: „Es ist wichtig, dass Kindern so früh wie möglich und mit viel Freude eine ausgewogene Lebensweise vermittelt wird. So kann man die Weichen für eine gesunde nächste Generation stellen.“