AOK Bundesverband

Hoyer: Kurs für Reform des Kassenausgleichs steht bereits

Für die anstehende Reform des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) stehen aus Sicht der AOK die wichtigsten Schritte fest. Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesversicherungsamt habe in seinen beiden Sondergutachten „genau beschrieben, welche Schritte für eine Weiterentwicklung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) erforderlich sind“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Jens Martin  Hoyer, am Mittwoch (3. Oktober) mit Blick auf Forderungen der anderen Kassenverbände. Hier sieht Hoyer inzwischen „große Schnittmengen“.

Das vollständige Statement im Wortlaut sowie das G+G-Spezial 10/18 „Kurs halten beim Kassenausgleich“ zum Download :

http://aok-bv.de/positionen/statements/index_21124.html