Salus BKK

Salus BKK erneut ausgezeichnet

Für ihre Leistungen erhält die Betriebskrankenkasse die Note 1,2

Beim neuen großen Krankenkassentest 2019 durch das Vergleichsportal krankenkasseninfo.de hat die Salus BKK erneut mit sehr guten Noten in den einzelnen Bereichen abgeschnitten. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Betriebskrankenkasse sogar noch verbessert. Im Test mit 81 Krankenkassen erhielt die Salus BKK für ihren Leistungskatalog die Note 1,2. Bewertet wurden hier vor allem Mehrleistungen, die Kassen erbringen, wie zum Beispiel für Prävention und Vorsorge oder die angebotenen Bonusmodelle.

Anzeige

Besonders positiv ins Auge fallen bei der Salus BKK die Serviceleistungen rund um das Gesundheitstelefon und den Terminservice, aber auch das umfangreiche Angebot an Präventionsmaßnahmen und bei der Osteopathie. Auf das Testergebnis ausgewirkt hat sich dabei auch die neue Online-Geschäftsstelle, die den Versicherten seit Dezember 2018 zur Verfügung steht und mit der viele Anliegen bequem von zu Hause aus erledigt werden können. 

In den anderen Teilbereichen des Tests hat die Salus BKK ebenfalls durchweg sehr gut abgeschnitten. Hervorzuheben ist hier das Ergebnis für Azubis. Mit der Note 1,0 gehört die Salus BKK zu den besten fünf Krankenkassen, die spezielle Leistungen für Auszubildende und junge Leute anbieten.

Neu hinzugekommen ist 2019 der Vergleich für Selbstständige. Auch hier hat die Salus BKK mit der Note 1,2 einen optimalen Start hingelegt. Gerade bei Selbstständigen, die den kompletten Beitrag alleine tragen müssen, ist ein Blick auf das Preis-Leistungsverhältnis einer Kasse entscheidend. Umso mehr freut sich Ute Schrader, Vorständin der Salus BKK, über das tolle Ergebnis in dieser Kategorie: „Wir wollen unseren Versicherten nicht nur einen günstigen Beitragssatz bieten sondern legen gleichzeitig Wert auf ein umfangreiches Paket an Leistungen, die auch bei einer Beitragssenkung – wie es 2019 der Fall war – nach wie vor uneingeschränkt in Anspruch genommen werden können. Umso mehr freut es mich, dass sich dies auch in den Testergebnissen niederschlägt.“