Aktionenikk SüdwestKindergesundheit

Start der IKK Volleyball School Tour

Regionale Krankenkasse unterstützt außerschulisches Sportangebot

Die IKK Südwest und der saarländische Volleyballverband SVV starten zusammen mit saarländischen Schulen und Vereinen die „IKK Volleyball School Tour“. Die Schülerinnen und Schüler (3. und 4. Grundschulklassen) bekommen dabei nicht nur Volleyball-spezifischen Unterricht, sondern werden gleichzeitig zu regelmäßigem Sport und körperlicher Aktivität animiert – ein Ziel, das auch die regionale Krankenkasse IKK Südwest mit ihrem Präventionsprogramm verfolgt, und die sich daher als neuer offizieller Partner des SVV anbot. Der Startschuss fiel am Freitag, 18. Januar 2019, im Sportzentrum St. Wendel zusammen mit dem TV Bliesen.

Anzeige

 SVV und IKK Südwest verbindet bereits eine langjährige Sport-Partnerschaft. Jetzt sei es an der Zeit, die Jugend in den Fokus zu rücken, so IKK Südwest-Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth. „Wir freuen uns, in den nächsten drei Jahren Schülerinnen und Schüler an saarländischen Schulen außerhalb des regulären Sportunterrichts sportlich zu fördern. Bereits bei Kindern und Jugendlichen sind mangels Bewegung deutlich Zivilisationskrankheiten auf dem Vormarsch, die man mit den gezielten Anreizen eines fordernden Mannschaftssports möglicherweise verhindern kann.“

Horst Bartsch, Präsident des SVV, ist sehr froh über die Unterstützung durch die regionale Krankenkasse: „Wir können uns keinen besseren Partner für unser Ziel, die Jugendlichen in Bewegung zu bringen, vorstellen als die IKK Südwest. Wir hoffen, dass sich viele Schüler und Schülerinnen an diesem Programm beteiligen.“  Partner vor Ort sind Sportvereine, die die Spielhallen für die Tour reservieren. Dies sind der TV Bliesen für die Region St. Wendel, der TV Holz im Köllertal, die DJK Saarbrücken-Rastpfuhl (Saarbrücken), der TV Quierschied für Sulzbach, der TV Düppenweiler für den Raum Beckingen und der TV Wiesbach für die Region Illtal im Januar und Februar. Der SSC Freisen  (Regio St. Wendel) und der TV Rohrbach (Region Saar-Pfalz) folgen im Frühjahr.

Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest, und SVV-Präsident Horst Bartsch unterzeichneten dann auch stilecht vor Ort auf einem Turnkasten den offiziellen Vertrag.

Beim Auftakt spielten knapp 200 Kinder auf 12 Feldern in rund 120 Spielen aus den unterschiedlichen AGs gegeneinander und erhielten im Anschluss Urkunden und Preise.

Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 20 Kundencentern in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder www.ikk-suedwest.de zu erreichen.