Barmer

Wie sicher ist die Arzneimitteltherapie in Deutschland?

Millionen Menschen nehmen täglich Medikamente ein. Viele von ihnen leiden unter mehreren Erkrankungen und brauchen deshalb verschiedene Arzneimittel. Mit jedem zusätzlichen Medikament steigt jedoch das Risiko für einen im schlimmsten Falle tödlichen Cocktail. Hinzu kommen andere Sicherheitslücken. Der Markt der Arzneimittel ist enorm groß und unübersichtlich, häufig fehlen wichtige Informationen, um riskante Wechselwirkungen verlässlich abschätzen zu können. All dies wirft Fragen auf, wie sicher die Arzneimitteltherapie in Deutschland ist.

Antworten liefert der neue Arzneimittelreport der BARMER, den wir Ihnen gern im Rahmen einer Pressekonferenz vorstellen würden am

Donnerstag, dem 5. Juli 2018, um 10:30 Uhr

im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz,

Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin.

Teilnehmer:

Prof. Dr. Christoph Straub

Vorsitzender des Vorstandes, BARMER

Prof. Dr. Daniel Grandt

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, Klinikum Saarbrücken

Mitglied im Vorstand der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft

Moderation:

Athanasios Drougias

Unternehmenssprecher, BARMER

Sie können auch unser Online-Formular zur Anmeldung nutzen.

Anzeige

Mit der Speicherung meiner Daten aus organisatorischen Gründen bin ich einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an presse@barmer.de widerrufen. Bei dieser Veranstaltung werden Fotos aufgenommen, die zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit in BARMER-eigenen Print-, Online- und digitalen Medien sowie zur Weitergabe an Pressevertreter genutzt werden. Die Teilnehmer haben das Recht, den Fotografen vor dem Shooting darauf hinzuweisen, dass sie nicht aufgenommen werden wollen. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.