Kategorie

IKK e.V.

Umfangreiche Informationen zur Morbi-RSA-Debatte in neuer Internetrubrik „Themen im Fokus“

Der IKK e.V. hat ausführliches Material zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich, kurz Morbi-RSA, auf seiner Webseite veröffentlicht. In der neuen Internetrubrik „Themen im Fokus“ unter https://www.ikkev.de/politik/themen-im-fokus/morbi-rsa/ zeigt die Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf, wo die Probleme beim Morbi-RSA liegen, was die Politik aktuell macht und stellt ihre Forderungen vor. Die Reform des Morbi-RSA wird eine der Groß-Baustellen in […]

IKK e.V.: Für eine starke Selbstverwaltung und Sozialpartnerschaft in der GKV

Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) braucht eine starke und intensiv gelebte Sozialpartnerschaft in der Selbstverwaltung. Dies betonen die Innungskrankenkassen anlässlich des heutigen 100-jährigen Jubiläums der Tarifautonomie und des Sozialpaktes. Am 15. November 1918 begründete die Unterzeichnung des Stinnes-Legien-Abkommens die Sozialpartnerschaft zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern. „Bei den Innungskrankenkassen als unternehmensnahe Krankenkassenart ist die paritätische Selbstverwaltung aus Versicherten- […]

Bärbel Bas: „Ohne Kodierrichtlinien und Aufsichtsregelung kein Vollmodell mit der SPD“

Plattform Gesundheit des IKK e.V.: „Morbi-RSA im Spannungsfeld von Zielgenauigkeit und Fehlsteuerung“ Der Finanzausgleich in der GKV, der morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich (Morbi-RSA), ist dringend reformbedürftig. Dies ist das Resümee der Diskussionsteilnehmer der 19. Plattform Gesundheit des IKK e.V., die gestern stattfand. Vor mehr als 130 Teilnehmern diskutierten Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Gesundheitswirtschaft unter der Überschrift […]

IKK e.V.: Verjährungsregelung schützt Krankenhäuser zu Lasten von Versicherten und Versorgungsqualität

Die Innungskrankenkassen kritisieren im Vorfeld der morgen stattfindenden 2./3. Lesung über den Gesetzentwurf zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz – PpSG) die in Änderungsanträgen vorgesehene einseitige Verkürzung der Verjährung für Forderungen von Krankenkassen gegenüber Krankenhäusern. Ihre Hauptkritikpunkte sind: Der Gesetzgeber schützt die Krankenhäuser vor Rückforderungen wegen zu Unrecht abgerechneter Komplexpauschalen. Darüber hinaus lehnen die Innungskrankenkassen die […]

GKV-VEG: Guter Anstoß für eine Morbi-RSA-Reform, bis dahin wäre eine Übergangslösung zielführend

Jürgen Hohnl, Geschäftsführer des IKK e.V., erklärt zur heutigen Anhörung zum Referentenentwurf des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes: „Die Innungskrankenkassen begrüßen sehr, dass mit dem Gesetzesentwurf des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes (GKV-VEG) nunmehr eine Reform des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) terminiert wird. Der Morbi-RSA in seiner bisherigen unfairen, intransparenten und manipulationsanfälligen Form gehört auf den Prüfstand. Es kann nicht angehen, dass sich die […]

Innungskrankenkassen fordern Abschaffung der Vorfälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge

Im Vorfeld der heutigen öffentlichen Anhörung des FDP-Antrags „Bürokratieentlastung für Unternehmen schaffen – Fälligkeitsdatum der Sozialversicherungsbeiträge verschieben“ sprechen sich die Innungskrankenkassen für die Verschiebung der Fälligkeit der Sozialversicherungsbeiträge aus. Sie sehen in der Rückkehr zur Regelung von vor 2006 einen Beitrag zu einem transparenteren, praktikableren und verständlicheren System, das zugleich weniger fehleranfällig ist und die […]

Innungskrankenkassen wehren sich gegen Manipulationen im Finanzausgleich

Abrechnungsvereinbarungen zwischen Kliniken und Kassen sind unlauter / Morbi-RSA-Reform ist dringend notwendig, eine Übergangslösung angezeigt / Reduktion der Manipulationsmöglichkeiten im Morbi-RSA kann nur durch gezielte Maßnahmen gelingen Die Innungskrankenkassen machen sich für eine schnelle Reform des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) stark. Die Delegierten der Mitgliederversammlung verabschiedeten heute Vorschläge, um Manipulationsmöglichkeiten im Morbi-RSA zu beseitigen. Sie sehen […]

Der IKK e.V. verstärkt seine Politikabteilung

Die Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf der Bundesebene hat ihre Politikabteilung neu aufgestellt.   Seit dem Juni 2018 leitet Ann Hillig (31) den Bereich „Politik und Gremien“ des IKK e.V., nachdem sie diesen bereits kommissarisch geführt hat. Die Gesundheitswissenschaftlerin kam 2013 als Referentin für Gesundheitspolitik zum IKK e.V. Zuvor leitete sie das Berliner Büro des Kneipp-Bund […]

IKK e.V.: Innungskrankenkassen lehnen Eingriff in die Finanzautonomie der Kassen ab

Der IKK e.V. kritisiert im Vorfeld des geplanten  Kabinettbeschlusses des Versichertenentlastungsgesetzes (GKV-VEG) die darin enthaltene „Abschmelzungsregelung“. Diese Regelung sieht ab 2020 die verpflichtende Absenkung des Zusatzbeitrags einer Kasse bei Überschreiten der Höhe der Rücklagen um mehr als eine Monatsausgabe vor. Hans Peter Wollseifer, Vorstandsvorsitzender des IKK e.V., argumentiert: „Die im GKV-VEG vorgesehene Abschmelzungsregelung für Finanzreserven […]

„Zahlen, Daten und Fakten“ – Broschüre des IKK e.V. erscheint zum neunten Mal

Aktuelle Basis- und Finanzdaten zum Gesundheits- und Kassenwesen / Schwerpunktthema: Delegation, Substitution und Kooperation Wie entwickelt sich die Einnahmenstruktur der GKV seit 2009? Wie gestalten sich die Leistungsausgaben bei den Innungskrankenkassen bzw. ihren Mitbewerbern? Wie hoch sind die Fondszuweisungen zur Deckung der Leistungsausgaben je Kassenart seit 2010? Diese und weitere wichtige Informationen fasst die „Zahlen, […]